Therapie

in der Naturheilpraxis Cordula Postel-Kaess

Auf Basis der differenzierten Diagnose erfolgt die Erarbeitung eines individuellen, auf die spezifischen Bedürfnisse des jeweiligen Patienten abgestimmten Therapieplanes. Damit der Organismus gesunden kann, ist der erste Schritt immer eine Reinigung von Schlacken und Unterstützung der Entgiftungsorgane als Grundreinigung.

Entgiftung des Organismus und Bindegewebes

Gifte (Toxine) können sowohl als Endprodukte aus Darmsanierung Naturheilpraxis Postel-Kaessunse-
rem normalen Zellstoffwechsel der Organe im Körper selbst entstehen oder aus der Verstoffwechselung ungesunder Ernährung. Sie können aber auch von außen aufgenommen werden, z.B. durch Schwermetalle oder Pestizide etc. durch die Nahrung.

Leider gibt es in der heutigen Zeit zusätzliche, vielfältige andere Belastungsfaktoren wie allgemeine Umweltgifte aus der Luft, Wohngifte und nicht zuletzt Nikotin. Auch die zunehmende Vielfalt der Zusatzstoffe unserer Ernährung, besonders der Fertignahrung, ist, wenn auch „normal“, so doch eine schleichende Gefahr für unsere Gesundheit. Diese Gifte belasten den Organismus und lagern sich in Organen, im Bindegewebe, im Blut und in der Lymphe ab. Wenn Gift- und Abfallstoffe nicht mehr ausreichend abgebaut und ausgeschieden werden, kommt es zwangsläufig zur „Autointoxikation“, einer Selbstvergiftung des Körpers.

 

Darmreinigung (Colon-Hydro-Therapie) und Immunsystem

Verdauung Naturheilpraxis Postel-Kaess

Sie kennen vielleicht die Sprichwörter: „Der Tod sitzt im Darm“ oder „der Darm ist die Wurzel der Lebenskraft“.

Die Aussage ist, dass ein gesunder Darm die Grundvoraussetzung dafür ist, den Körper und sein Immunsystem gesund zu erhalten, lässt sich in fast jeder Kultur finden. Gesundheit setzt voraus, dass die Giftstoffe den Körper überhaupt verlassen können.

Viele Menschen klagen über Unwohlsein und Völlegefühl im Bauchbereich oder stellen fest, dass sie ihr Gewicht nicht mehr reduzieren können, auch wenn sie sehr wenig es-
sen. Immer häufiger leiden sie an Pilzinfektionen, Verstopfung oder Durchfall, zunehmend auch Nahrungsmittelunverträglichkeiten(siehe auch "Ernährungsberatung")

Darmreinigung und Darmsanierung stehen deshalb an oberster Stelle bei der Entgiftung. Prof. Otto Warburg (Nobelpreisträger 1931) hat bereits damals erkannt, dass ein ge-
schwächtes Immunsystem durch den gestörten Stoffwechsel im Darm die Entstehung und Verbreitung von Krebszellen begünstigt.

Mit der Darmsanierung wird gleichzeitig das Immunsystem gestärkt, da etwa 80% unse-
res Immunsystems in der Wand des Dünn- und Dickdarms  angelegt sind. Die meisten Menschen leiden an einer gestörten Darmflora, der sog. Dysbiose. Dies ist eine Störung der natürlichen Lebensgemeinschaft von Bakterien und Mensch. Denaturierte Lebens-
mittel und fehlerhafte Ernährung, aber auch Missbrauch von Medikamenten können zu einem zunehmenden Erlahmen der Abwehrkräfte im Organismus führen.

Vitalitätsverlust, Müdigkeit, Allergien und Depressionen können die Folge sein. Aber auch Krankheiten wie Pilzbelastung, Rheuma, Hauterkrankungen und Entzündungen werden mit einem gestörten Darmmilieu in Verbindung gebracht. Immunvorgänge wurden lange Zeit vom Standpunkt der Infektion gesehen.
Heute weiß man, dass eine enge Verbindung zwischen Stoffwechselvorgängen und Immunsystem besteht.

Bei der Darmreinigung stehen zwei weitere wichtige Ausleitungsorgane im Mittelpunkt: die Leber als das zentrale Stoffwechselorgan unseres Körpers und die Niere als das Ausscheidungsorgan für wasserlösliche Substanzen.

Im Rahmen der Darmsanierung ist eine gründlichen Reinigung des Darms über die Colon-Hydro-Therapie sehr empfehlenswert. Die teilweise sehr alten Schlacken und Ablagerungen müssen gelöst und ausgeschieden werden, da sie den ganzen Organismus belasten.

Das Ziel ist die Regeneration der Darmflora. Sie ist das erste und wichtigste Verteidigungssystem gegen Giftstoffe. Mit einer Darmsanierung wird die Entgiftung Ihres Organismus wesentlich unterstützt.

Ein gesunder, funktionierender Darm bedeutet:

  • Ausscheidung von Stoffwechselgiften
  • Stärkung des Immunsystems
  • Gewichtsreduktion durch Entschlackung
  • Bessere Verträglichkeit von Nahrungsmitteln
  • Verbesserte Aufnahme der Nährstoffen aus der Nahrung
  • Steigerung des Wohlbefindens
  • Verbesserung des Hautbildes, der Haare und der Nägel

 

Bioresonanz-Therapie

Die Bioresonanz hat zum Ziel, systembezogene Frequenzbereiche des Körpers, die zu Fehlfunktionen im Organismus führen, aufzuspüren und in Balance zu bringen.

Sie wird angewandt bei:
 

  • bei allergischen Erkrankungen wie Heuschnupfen, Allergien, Unverträglichkeiten
  • bei Schwermetallbelastung (Amalgamfüllungen in den Zähnen, aber auch Blei- und Kupferbelastung durch Leitungswasser, unverträglichen Goldlegierungen in den Zähnen usw.)
  • bei viralen oder bakteriellen Infektionen der Atemwege und des Verdauungssystems
  • bei Pilz- und parasitären Belastungen (siehe auch „Dr. Hulda Clark“ und „Tamara Lebedewa“)
  • bei Ausleitung von Medikamenten und Giften (Antibiotika, Cortison, Schmerzmittel, Antidepressiva, berufsbezogenen Gifte am Arbeitsplatz, etc.)

 

Säure-Basen-Regulation und Ernährung

Die Regulation des „Säure-Basen-Haushaltes“ ist ein
wesentlicher Aspekt ganzheitlicher Therapiekonzepte.

Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen sollte Ernährung nicht nur unter dem Aspekt der Vollwertigkeit, sondern auch unter dem der „Säure-Basen-Bilanz“ betrachtet werden. Unzählige Untersuchungen weisen darauf hin, dass ein Zusammenhang zwischen einer einseitigen, fehlerhaften Ernährung und der Entstehung chronischer Erkrankungen besteht.

Die westeuropäische Wohlstandskost mit einem Überschuss an tierischem Eiweiß und isolierten Kohlehydraten treibt den Organismus in die „Übersäuerung“ und macht, je nach Konstitution, früher oder später krank. Eine sanfte Gegenregulation über Ernährungsumstellung, Fasten oder geeignete Medikamente ist deshalb unumgänglich und kann den Körper wieder in Gleichgewicht bringen.



Welches Wasser ist förderlich für meine Gesundheit

und warum?

 

Wasser Naturheilpraxis Postel-Kaess

 

So wichtig wie eine gesundheitsfördernde Ernährung ist die Frage, welches Wasser wir trinken und wie viel. Wasser ist das Lebenselixier Nr. 1, und die meisten Menschen trin-
ken davon viel zu wenig („Du bist nicht krank, du bist durstig“ von Dr. med. F. Batman-
ghelidj
).

Wasser hat vor allem Entgiftungs- und Transportfunktion, d.h. die Aufgabe, den Körper von Schlacken zu befreien, unser Blut fließfähig zu halten und Nährstoffe dort hin zu transportieren, wo sie gebraucht werden. Da nicht jedes Wasser, das wir gewohnt sind zu trinken, seine Aufgaben gleichermaßen gut erfüllt, ist das ein Thema bei der Bera-
tung in der Praxis.

                                                              

Auffüllen des Vitalstoffdepots (Vitamine und Mineralien)

Damit das körperliche Gleichgewicht der Organe und des Organismus erhalten bleibt, benötigt der Körper für seine Funktionen sog. Vitalstoffe. Dies sind Vitamine, Mineralien und Spurenelemente, aber auch bestimmte Fettsäuren und Aminosäuren. Es ist be-
kannt, dass unsere Böden zunehmend ausgelaugt und durch Düngemittel belastet sind, was zur Folge hat, dass Getreide, Gemüse und Obst oft nicht mehr ausreichend Vital-
stoffe enthalten um einem erhöhten Bedarf gerecht zu werden. Andere Ursachen für einen Mangel an Vitalstoffen können sein einseitige oder falsche Ernährung, erhöhte sportliche Aktivität und Krankheiten, die durch eine gezielte Vitalstoffergänzung unter-
stützt werden können.

Natürlich dürfen Nahrungsergänzungsmittel kein Ersatz für eine abwechslungsreiche Ernährung sein, die dadurch nicht zu ersetzen ist. Sie können aber sowohl eine wichtige vorbeugende Maßnahme, als auch ein wichtiger Baustein bei chronischen Erkrankungen sein.

Grundsätzlich haben die von mir empfohlenen Präparate folgende Eigenschaften:Wasser Naturheilpraxis Postel-Kaess

  • Optimale Bioverfügbarkeit (d.h. alle Mikronähr-
    stoffe  liegen in einer Form vor, welche vom Körper optimal aufgenommen werden.)
  • ohne künstliche Farb- und Aromastoffe
  • frei von versteckten Zusatzstoffen, die unser Entgiftungssystem belasten können.
  • vegetarische Kapseln    

Kontakt

Cordula Postel-Kaess
Heilpraktikerin
Schmelzgässle 3
87700 Memmingen

Telefon:
+49 (0) 8331-12191 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Praxiszeiten:
Mo. - Fr.:
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Mo., Di., Do.:
14.00 Uhr - 18.00 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten nach Vereinbarung.

Ich betreue gerne Kunden aus Memmingen, Kempten und Umgebung.

>> zum Kontaktformular

Aktuelles

Vorträge in der Naturheilpraxis Postel-Kaess

>> mehr Info

 

Rechtliches

Impressum

Datenschutz

Disclaimer

Diese Webseite benutzt kein Google Analytics, aber Cookies und Plugins, die für korrekte Funktionsweise einer Homepage wichtig sind. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.